Moor Mother

Krems Stadtsaal Stadtsaal

Programm

Camae Ayewa aka Moor Mother bezeichnet ihren mit Free Jazz-Anleihen versetzten Low-Fi-Rap selbst als „Slaveship Punk“. Ihre aufwühlenden Spoken Word Performances prasseln nieder wie Gewehrsalven. Zentrales Thema dieser mit Vehemenz auf die Bühne gebrachten Befreiungsschläge: die Erfahrung der Afro-Diaspora in einer feindlichen Umgebung. Moor Mother unterlegt ihre gender-neutralen Lyrics mit nervösem Bass-Flirren und formuliert auf diese Art harsche Protestlieder. Sie verweist darin auf individuelle Erzählungen, verallgemeinerbares Leid und anhaltende Traumata durch rassistische Unterdrückung.

Bandcamp

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden