Ian William Craig

Krems Minoritenkirche Minoritenkirche

Programm

Verwundete Schönheit offenbart sich im von elektronischen Störungen und Verzerrungen überwölkten Gesang von Ian William Craig. Kosmische Drones und zerebrales Pochen werden zu astraler Strahlenmusik verwoben. Gregorianische Choräle schrauben sich in halluzinogene Höhen, um danach wieder an Ambientufern zu versprudeln. So erwächst ein fragiler Chor aus Abstraktion und intimer Sinnlichkeit, der sich in dunklen Momenten zu unterbewusster Monstrosität auswächst. Erstaunlich souverän wechselt Craig, der eigentlich Gesang studiert hat, wieder zu Liebesliedern, die sanft und ausgezehrt zu uns lispeln.

Homepage

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden