Archiv: Karl Karner / Linda Samaraweerová

Krems Halle 3 Halle 3

WÜRFELN III

Programm

ACHTUNG: Begrenzte Kapazitäten, Reservierung am Veranstaltungstag empfohlen. Nähere Informationen finden gibt es hier. 

URAUFFÜHRUNG

Was für ein Tafelbild. Autonome Klangmaschinen des Künstlers Alfred Lenz machen Musik wie von Geisterhand. Ein Bilderreigen aus abstrakten Skizzen und Filmen ergießt sich von den Wänden, fließt auf den Boden und den Tisch, an dem das Publikum gemeinsam mit den PerformerInnen bei einem Festmahl voller Metamorphosen sitzt. WÜRFELN III schließt an die wunderlichen Performances WÜRFELN und WÜRFELN –FELL MIT BALL an. Der Prozess der zelebrierten Nahrungsaufnahme wird in dieser wiederverzauberten Bühnenwelt zivilisationsgeschichtlich reflektiert. Ursprüngliches wird durch Künstliches ersetzt, Natur wird kultiviert, designt verfälscht, imitiert und mit Geschmacksverstärkern übertrumpft. Wird beim rituellen Tafeln das Verschüttete wachgeküsst oder befinden wir uns in einem surrealen Fiebertraum, der von ungeklärten Substanzen am Tisch befeuert wird? Im Kopf hallt dazu eine melancholische Erzählung über ein Paar nach. Eine Figur namens Jeansboy und eine Frau wissen nicht mehr weiter. Sie brechen auf in das Ungewisse und Ungesicherte. Neben dem Tafelbild lauern die Natur, ihre Mythen und die Dunkelheit: „Kein Licht soll zuviel blenden.“

Konzept, Choreografie: Karl Karner und Linda Samaraweerová
Performance: Karl Karner, Reka Kutas, Alfred Lenz, Linda Samaraweerova
In Zusammenarbeit mit: Alfred Lenz
Lichtdesign: Victor Duran
Bühnenbild: Karl Karner
Musikinstallation: Alfred Lenz
arduino development: Martin Gasser
Texte: Bruno Batinic
Patisserie : Dominik Fitz

 

Film:
Regie: Linda Samaraweerová
Drehbuch: Karl Karner, Linda Samaraweerovà
Dramaturgie: Laura Samaraweerová
Kamera: Judith Stehlik
Musik: Robert Jíša

Eine Koproduktion von donaufestival und Kasal.

Homepage

Homepage Alfred Lenz

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden