Tommy Genesis

Krems Halle 2 Halle 2

Programm

„Fetish Rap“ nennt Tommy Genesis ihre von verhallten Trap-Beats, weichgezeichneten Instrumentals und einer weltverlorenen Stimme getragene Musik. Die Kollaborateurin und Labelkollegin der Musikerin Abra aus Atlanta kokettiert mit nihilistischer Erotik und der Einfühlung in die Kälte. Die aus Vancouver stammende Musikerin, die laut Eigenaussage schon im Kindergartenalter durch sadomasochistische Zeichnungen auffiel, fordert im Schulmädchenoutfit die Vorzeichen von Weiblichkeit und Selbstbestimmung heraus. Sie rappt, singt und tagträumt dabei so, als wären ihr Körper und ihr Leben bloß eine Fiktion.

Homepage

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden