1. In Kürze verfügbar

Programm

MUSIC

Gaika war der Name eines südafrikanischen Klanführers, dessen Volk von britischen Besetzern kolonialisiert wurde. Zweihundert Jahre später ist es ein junger Brite mit afro-amerikanischen Wurzeln, der sein idiosynkratisches Hip-Hop-Projekt so benennt und damit ein Zeichen des Widerstands und der Selbstermächtigung setzt. GAIKAs Lyrics sind kompromisslos, seine Vocals klingen entfremdet, synthetisch-futuristisch und tragen im Kern einen Appell: Revolte gegen Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt. Der ursprünglich aus der Bildenden Kunst kommende Musiker, setzt dafür auf aggressive Selbstinszenierung. Im Streetwear-Cyborg Outfit, behangen mit Tribalschmuck klagt er die Gesellschaft an und bricht gleichzeitig mit den Vorurteilen der Rezeption einer sogenannten Black Music, die sich in Großbritannien v.a. auf Grime und Hip-Hop beschränkt. Bewusst dringt er in Nischen vor und entdeckt im Experiment die Freiheit eines potentiell authentischen Ausdrucks. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Soul, Dub, Grime, Dancehall und Hip-Hop und gleichzeitig ein Befreiungsschlag gegen jegliche Form der Normierung. 

Homepage
Facebook

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden