1. In Kürze verfügbar

Programm

MUSIC

Der Klanghermeneutiker und sonische Linguist Stefan Fraunberger fusioniert in seinem Auftragswerk „barzakh“ (Zwischenbereich/Jenseits) die Klänge eines persischen Saiteninstruments namens Santur mit Fieldrecordings, die in Syrien, Pakistan und im Irak entstanden, zu einem evokativ-akustischen Narrativ. Die Basis bilden pentatonische Klangläufe, die sich gegen-und zueinander bewegen und dabei dichte Texturen bilden. Das dynamische Spiel lässt die diffizilen Klänge des Elektro-Psalteriums in Moirémustern aufflirren und erinnert in manchen Momenten an die frühe Minimal Music oder impressionistische Kompositionen. Es entstehen transzendentale Klangwolken, die den Zuhörer einhüllen - elektronische Psalme, die zwischen Sinuswellen und Katharsis, Erinnerung und direktem Erleben oszillieren. Grundlage für die Performance sind arabische Texte aus dem 12. Jahrhundert.

Homepage
Facebook

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden