DJ-Line: DAY 5 | Misonica (femdex noods radio), Gischt (ventil records), Jens Balzer

Krems Zentrale Zentrale

Misonica

Misonica übermittelt ihre kraftvollen Soundvisionen in vielschichtigen Sets, ein eindringlicher Mix aus Early Electronics, Tribal Beats und krachendem Industrial, von psychedelischem Cosmic zu obskurem Techno, von rauem Elektro und Post-Punk zu experimentellen Sounds. Neben ihren zahlreichen DJ-Auftritten spielt sie eine zentrale Rolle bei der Förderung des egalitären und subversiven Potenzials in der alternativen Clubkultur Wiens. Mit ihrer monatlichen Show Imbroglio residiert sie beim Bristol Noods Radio und ist zudem Teil des Projekts Femdex, das explizit sich als Frauen identifizierende DJs und Produzentinnen ins Rampenlicht stellt.

soundcloud

 

Gischt

Ursula Winterauer lebt und arbeitet als Komponistin, Musikerin und Kuratorin in Wien. 2014 gründete sie das Label Ventil Records und ist seit jeher mit der Verbreitung und Umsetzung von künstlerischen Projekten im Feld der Soundart und avancierten elektronischen Musik aktiv. In ihrem neuen Soloprojekt Gischt erkundet Winterauer die Grauzonen zwischen digitalem Ambient und Slowmotion Techno. Beim diesjährigen donaufestival ist sie mit einem ihrer seltenen DJ-Sets zu erleben.


Jens Balzer

Jens Balzer lebt in Berlin und arbeitet als Autor und Kolumnist u.a. für DIE ZEIT, Republik, Deutschlandfunk, Rolling Stone und das Nachtstudio des Bayerischen Rundfunks. Zu seinen Büchern gehören „Die Tocotronic Chroniken“ (2015, mit Martin Hossbach),  „Pop. Ein Panorama der Gegenwart“ (2016), „Das entfesselte Jahrzehnt. Sound und Geist der 70er“ (2019) und „Pop und Populismus. Über Verantwortung in der Musik“ (2019)
Auch heuer legt Jens Balzer wieder in der Zentrale auf.



Programm

SOUND

Die Festivalzentrale ist Bar und Veranstaltungsort zugleich. Hier wird am 04.05. zwischen 22:00 – 02:00 folgende DJ auflegen: 

Misonica (femdex noods radio), Gischt (ventil records), Jens Balzer

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden