In The Year Of The Metal Ox

donaufestival 30.04. – 02.05. und 07.05. – 09.05.2021
„In The Year Of The Metal Ox”


Das chinesische Sternzeichen für das Jahr 2021 dient als Codewort für ein donaufestival im Zeichen einer Pandemie, die gesellschaftliche Bruch- und Frontstellen zuspitzt und ungeahnte künstlerische Umgangsweisen mit Körperlichkeit, Intimität und Kollektivität herausfordert. Wir deuten das unmögliche Maschinentier des Metallochsen als trotz allem lustvolle Imagination. Der Titel erinnert einerseits an das donaufestival-Programm von 2020, das unter dem Titel Machines Like Us das verführerisch-bedrohliche Potential einer Netzwerkgesellschaft von menschlichen und nichtmenschlichen Akteur*innen adressierte. Andererseits verweist In The Year Of The Metal Ox auf den Ausnahmezustand des donaufestivals zwischen Planbarkeit und Improvisation, das neben nachgeholten Präsentationen von 2020 auch mit einer Fülle von neuen Projekten aus den Lockdown-Zeiten der Gegenwart aufwartet.

Unter anderem mit SOPHIE, MOON DUO, BLACK MIDI, GIRL BAND; MASMA DREAM WORLD, DEENA ABDELWAHED, ROSA ANSCHÜTZ, ARIEL EPHRAIM ASHBEL & FRIENDS „Fire walk with me“ (Performance, Auftragswerk/Uraufführung), STEFAN KAEGI: Temple du présent. Solo für einen Oktopus (Österreichpremiere), METAHAVEN „Chaos Theory“ (Videoinstallation, Auftragswerk/Uraufführung in Kooperation mit Kunsthalle Krems), JAMES BRIDLE (Lecture) u.v.m.

Aufgrund der aktuellen Situation wird es für die Edition 2021 keine Early Bird Tickets geben. Programmrelease und Start des Ticketverkaufs findet etwas später als sonst, ab Mitte April 2021, statt!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden